♥♥ großes Danke an meine Nin83 für diesen tollen Banner ♥♥

Herzlich Willkommen!

Auf dem Mausi's Bücherblog (ehem. RosenMaus Stöberkiste)

Mittwoch, 13. September 2017

Im flaschen Film - Vanessa Mansini [Rezension]




Inhalt:
Ein Unfall – und plötzlich sind alle Erinnerungen an dein Leben ausgelöscht. Dafür gibt es einen komischen Mann, angeblich deiner, der immer nur wissen will, wo du das verdammte Auto geparkt hast.
Trixi hat eine komplette Amnesie. Und das Leben, das ihres sein soll, findet sie mehr als furchtbar. Doch wenn man sich an nichts mehr erinnern kann, kann man dann nicht auch gleich einen Neuanfang wagen? Vielleicht sogar mit diesem (Traum-) Mann, dessen Frau in den Unfall verwickelt war?

*~*~*~*

Fazit von Obelinchen:
Die Protagonistin Trixie ist gar nicht zu beneiden. Durch einen Unfall leidet sie an Amnesie, was ja an sich schon schlimm genug ist. Zusätzlich fühlt sie sich in ihrem Leben auch überhaupt nicht wohl. Weder mit ihrem Partner noch mit ihrer Arbeit ist sie zufrieden. Daher beginnt sie nach ihrer Vergangenheit zu forschen. Aber was da so alles herauskommt .... vielleicht doch manchmal einfach lieber den Tag so nehmen wie er ist. 

Die Ideen des Autors sind interessant und wirklich gut umgesetzt. Die Protagonistin Trixie hat mich überzeugt und ich konnte mich gut in sie reinversetzen. Besonders süß mit ihrer Art ist natürlich Ava, die ich direkt in mein Herz geschlossen habe. 

Die Geschichte habe ich parallel bzw. im Wechsel als eBook gelesen und als Hörbuch gehört. Das vorhandene Whispersync gefällt mir nämlich sehr. 

Die Sprecherin macht ihre Sache richtig gut. Ich habe gerne der Geschichte gelauscht, weil sie eine angenehme Stimme hat und sie die verschiedenen Personen stimmlich unterschiedlich gut darstellt. 

Für mich ein gelungener Auftakt der Reihe, der mich neugierig auf mehr macht.




Amazon Link: Taschenbuch, Kindle, Hörbuch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen