♥♥ großes Danke an meine Nin83 für diesen tollen Banner ♥♥

Freitag, 13. Oktober 2017

10 Tage in Vancouer - Jutie Getzler [Rezension]


Inhalt:
Es war ein merkwürdiger Moment. Eine Minute, die Laras Leben auf links krempelte. Sie wie elektrisiert auf den Bildschirm starren ließ und von einer Sekunde zur nächsten in eine andere Welt katapultierte. Fernab ihrer eigenen, herausgeschubst aus dem gefühlsneutralen Kokon, in dem sie seit einiger Zeit lebte. Ein Blick, ein zweiter, und
sie erkannte, dass in ihr etwas angeknipst worden war. Sie konnte nicht wissen, was dieser Moment heraufbeschwören würde, was auf sie zukam, aber es hatte sie voll erwischt.
Was kann geschehen, wenn man seinen Gefühlen vertraut, die Vernunft hintenanstellt und sich aufmacht, um seinen Traummann zu finden?
Es kann so, oder so, oder ganz anders kommen.
Jede Version ihrer Reise hält andere Überraschungen, Wendungen und
verschiedene Bekanntschaften für Lara bereit.
Was wird daraus entstehen? Kummer oder Glück? Geborgenheit oder Leid? Wird sie bekommen, was sie sich so sehr wünscht?
Für welche der drei Geschichten entscheidest du dich? Treffe deine Wahl, aber triff sie weise, denn du hast damit Laras Zukunft in
der Hand. Lass dir keine der Möglichkeiten durch die Lappen gehen, eine solche Chance kommt nur einmal.

*~*~*~*

Fazit von Obelinchen:
Ein Buch, wie ich es bisher nicht kannte. Nach der Einleitung entscheidet sich der Leser, wie das Buch weiter gehen soll. Es gibt 3 verschiedene Varianten, die man lesen kann, es aber nicht zwingend muss. Finde ich mal eine gute Idee. 

Fazit? 
Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wie ich diesen Band bewerten soll; denn ich habe nur ein Drittel des Buches gelesen, da ich mich für Variante 2 entschieden habe und die mich nicht wirklich überzeugen konnte. 
Ich habe durch meine Wahl die Story von Lara & Lou gelesen. Allerdings waren mir beide Protagonisten für ihr Alter zu kindisch. Sie "extremst" verliebt in einen Serienstar und er lebt irgendwie nur in den Tag hinein. Mir persönlich war die Geschichte auch zu vorhersehbar. Ich war nicht wirklich überrascht und das Ende hat mich nur insofern kalt erwischt, da die Story an einem ziemlich blöden Punkt endet. Das finde ich schade, da mir eigentlich nur noch bleibt den nächsten Band zu kaufen, um zu erfahren, wie die Geschichte mit den beiden endet. Von der Alternative, die anderen Entscheidungen zu lesen, halte ich momentan Abstand. Vielleicht irgendwann mal ... 

Der Schreibstil hat mir aber recht gut gefallen, es lässt sich leicht lesen und bis auf ein paar Kleinigkeiten hat es mich gut unterhalten.

Amazon Link: Taschenbuch, Kindle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen