♥♥ großes Danke an meine Nin83 für diesen tollen Banner ♥♥

Sonntag, 1. Oktober 2017

Wellenherz - Emily West [Rezension]


Inhalt:
Sie ist nur Kunststudentin an einer unspektakulären Uni von L.A.. Er ist nur der beste Cellist der Welt und ein musikalisches Genie. Zusammen sind sie – ein Desaster.
Dawn kann nicht fassen, dass der heiße Typ mit den wilden schwarzen Haaren und noch wilderen Augen, mit dem sie vor einigen Wochen auf einer Party abgestürzt ist, in Wirklichkeit der berühmte Ty Bollinger sein soll. Irgendwie muss sie sich dem Kerl wieder nähern, um ihm zu beichten, welch katastrophales Geschenk er ihr hinterlassen hat: ein Baby im Bauch. Doch Ty entpuppt sich als ein schlimmerer Kerl, als Dawn es jemals für möglich gehalten hätte. Sie kann es ihm einfach nicht sagen. Nur blöd, wenn der arrogante Cellist mit dem rockigen Stil plötzlich überall in ihrem Leben auftaucht – und Dawn ihm nicht widerstehen kann. Doch Ty ist nicht nur ein ignorantes Arschloch – scheinbar steckt mehr hinter seiner provokanten Fassade, ein dunkles Geheimnis, das ihn stets umgibt und zu einem unnahbaren Wesen macht ...

*~*~*~*

Mein Fazit:


Dawn ist eine junge Studentin, welche auf einer verrückten Party einen unglaublichen One Night Stand mit unerwarteten Folgen erlebt. Ein Baby!

Mit Hilfe ihrer besten Freundin findet sie heraus, wer der Vater ihres Unfalls ist. Ty Bollinger, der beste Cellist der Welt. Sie ist sich nicht sicher, ob sie ihm von der Schwangerschaft erzählen soll. Durch einen Vorwand nämlich ein Interview zu machen, erhält sie die Chance ihn zu treffen.

Ty erkennt Dawn sofort wieder und kann es nicht lassen, dumme Sprüche von sich zu geben. Dadurch verliert sie den Mut ihm von der Schwangerschaft zu erzählen und verlässt sein Anwesen.

Das Schicksal meint es gut mit Dawn und Ty und so treffen sie sich immer wieder durch Zufall auf irgendwelchen Partys. Zwischen den Beiden spürt man regelrecht die Anziehungskraft, sie können nicht die Finger voneinander lassen. Leider schafft es Ty aber auch nicht seine blöden Sprüche für sich zu behalten und so geben sich die Beiden immer wieder gewaltige Wortgefechte, welche schlussendlich oft mit Sex enden.

Zu Ty muss ich euch sagen, er ist einige Male doch sehr ordinär. Bei den Gesprächen mit seinen Eltern war ich recht geschockt, hierzu muss man aber auch erst die genauen Hintergründe erfahren.

Diesem Buch mangelt es auf keinen Fall an schönen erotische Momenten, ganz im Gegenteil, kleiner Tipp am Rande, vielleicht solltet ihr nach dem Beenden des Buches einen Mann zur Seite haben.

Ich war so in die Geschichte von Dawn und Ty vertieft, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Der Schreibstil ist sehr schön und flüssig, er zieht einem regelrecht in seinen Bann. Am Ende jedoch hätte ich mir einen kleinen Epilog gewünscht,  vielleicht mit einem Zeitsprung nach der Geburt, wie sich alles entwickelt hat.


Amazon Link: Taschenbuch, Kindle 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen