♥♥ großes Danke an meine Nin83 für diesen tollen Banner ♥♥

Samstag, 4. November 2017

Drachenschuld: Die Berührung des Horizontes - Paula Roose [Rezension]


Inhalt:
Am Rande des Finsterwaldes ist das einstige Dorf Mühlenau zu einer blühenden Stadt herangewachsen. Doch im Drachenberg befindet sich noch immer Tumaros Schatz. Ein leises Beben öffnet einen Eingang zur Höhle. Prompt wird der Schatz von der Fabrikantentochter Ira entdeckt. Sie erhofft sich von dem Fund eine Tür in die Freiheit. Mit eigenem Vermögen könnte sie dem Diktat ihrer wohlhabenden Mutter entkommen. Aber unter Gold und Juwelen liegen gefährliche Artefakte verborgen. Schnell gerät sie in einen Bann, giert nach immer mehr Gold und ist zu jedem Opfer bereit - bis sie selbst zum Opfer wird.
Woher kommt Hilfe, wenn man keine Freunde hat? Und was, wenn man durch seine Taten eine ganze Stadt in Gefahr bringt? Ira gibt alles, um ihre Schuld zu begleichen. Doch sie kann Tote nicht zum Leben erwecken.

"Drachenschuld" ist der neue Band der Drachentau-Saga.
Dieser Band ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig von Band 1 & 2 gelesen werden.

*~*~*~*

Fazit von Obelinchen:
Drachenschuld gehört zwar zu einer Trilogie, kann aber laut Autorin bedenkenlos ohne die Vorbände gelesen werden. Ich hatte auch nicht das Gefühl, dass mir irgendetwas fehlte, außer das ich mich anfangs etwas „einlesen“ musste. 

Es handelt sich hier um eine High -Fantasy-Geschichte, die mich leider nicht so richtig packen konnte. Die Protagonisten blieben immer ein Stückchen von mir entfernt und ich bekam einfach keinen richtigen Draht zu Ihnen. 
Vielleicht bin ich für das Buch auch nicht im richtigen Alter. Ich empfehle das Buch eher für Jugendliche, als für Erwachsene. 
Ansonsten war die Geschichte recht interessant und auch die Idee hat mir gut gefallen. Ich hatte vor allem Probleme mit der Handlung im Mittelteil, die ich nicht besonders gut nachvollziehen konnte. Der Anfang jedoch hat mich neugierig auf die Story gemacht und das Ende hat mich recht zufrieden zurückgelassen. 
Das Cover finde ich ungewöhnlich, passt aber gut zur Geschichte, und auch irgendwie in die Zeit, in der das Buch spielen soll.



Amazon Link: Taschenbuch, Kindle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen