♥♥ großes Danke an meine Nin83 für diesen tollen Banner ♥♥

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Dark Santa - Emily West [Rezension]





Inhalt:
Schluss mit besinnlicher Weihnachtszeit!

Der Verbrecher Dark Santa räumt jedes Jahr im Dezember die Luxusvillen von Manhattan aus, um an die Waisenhäuser der States zu verteilen.

Was niemand weiß: Dark Santa ist der Milliardär Chuck Cunningham, besser bekannt als der Immobilienprinz von New York. Chuck gibt sich nebst seiner ungewöhnlichen Tätigkeiten stets mit leichten Frauen ab, um keine an sein Herz zu lassen. Umso mehr wundert es ihn, dass Grey Delaplace, die süße, sanfte Tochter des Bürgermeisters, sich plötzlich für ihn zu interessieren scheint.
Er weiß, es wäre falsch, auf sie einzugehen ... Doch die brave Grey strahlt etwas aus, das ihn nicht loslässt.

Was er nicht weiß: Grey Delaplace ist Dark Santa bereits auf die Schliche gekommen. Bevor sie den charmanten Chuck jedoch an die Polizei verrät, möchte sie ihn näher kennenlernen.

Was sie nicht weiß: Chuck ist ein Mann mit vielen Gesichtern und trägt einen ganzen Sack dunkler Geheimnisse mit sich herum. Beginnt also ein Spiel mit dem Feuer, von dem Grey besser die Finger gelassen hätte ...
*~*~*~*

Mein Fazit:


„Dark Santa“ ist das neue Buch von Emily West und es ist auf jeden Fall ein sehr spannender und erotischer Roman.

Grey und Chuck lernen sich auf eine ungewöhnliche Art und Weise kennen. Grey wird von einer Zeitung getroffen, welche Chuck in seiner Wut weggeworfen hat. Er ist total verlegen und erfindet einen Hund. Bei diesen Zeilen brachte mich die Autorin regelrecht ins Schmunzeln.

Vom ersten Augenblick an finden sich die Beiden sehr faszinierend, jeder bekommt den andern nicht mehr aus seinem Kopf, ihre weitere Treffen sind ebenfalls sehr interessant.

Grey ist die Tochter vom Bürgermeister und Chuck ist der Immobilienprinz von New York, somit sind sie nicht gerade unbekannt. Chuck ist in seiner Freizeit der Dark Santa und wie es das Schicksal so möchte, ist das Haus vom Bürgermeister bei seinem Einbruch nicht leer.

Die Geschichte rund um Dark Santa baut sich sehr spannend auf, besonders gut hat mir der Spannungsfaktor gegen Ende gefallen, hier war ich gefesselt und konnte das Buch nicht mehr aus meinen Händen legen.

Emily West hat auch in diesem Roman nicht mit erotischen Szenen gespart, mir wurde einige Mal sehr heiß. Leider war ich wieder einmal viel zu schnell am Ende angelangt.
Der Schreibstil hat mir wie immer gut gefallen, „Dark Santa“ ist flüssig zu lesen und wie gesagt spannend, erotisch und es kommen auch ein paar harte Szenen vor, also nichts für schwache Nerven.


Amazon Link: Taschenbuch, Kindle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen