♥♥ großes Danke an meine Nin83 für diesen tollen Banner ♥♥

Sonntag, 6. Mai 2018

Spy Parents - Geheimagenten in Wuppertal - Anke Höhl-Kayser & Monika Kubasch [Rezension]


Inhalt:
In einer neuen Schule coole Freunde gewinnen! Das steht für Johannes, der gerade nach Wuppertal gezogen ist, ganz oben auf der Liste. Er peppt sein langweiliges Dasein einfach auf, indem er behauptet, seine Eltern seien Agenten in geheimer Mission. Doch immer, wenn die geheimnisvolle Kaminuhr zwölf schlägt, werden die Schwindeleien Wirklichkeit: Plötzlich ist die Wuppertaler Mafia hinter Johannes her, eine feindliche Schwebebahn fliegt in die Luft und die Agentenmutter stellt im Zoo Verfolger mit einem Elefanten-Betäubungsgewehr kalt. Nicht zu vergessen Elfryda Poslowski, die nervtötende Haushälterin mit einem Faible für grellbunte Kittelschürzen und gesundes Essen.
Als es immer gefährlicher für Johannes wird, will er sein altes Leben zurück. Doch er hat die Rechnung ohne die Kaminuhr gemacht ...


*~*~*~*

Fazit von Obelinchen:
Ich durfte die Geschichte in einer kleinen gemütlichen und vor allem lustigen Runde inklusive der Autorinnen lesen. Wir haben viel gelacht, gerätselt und mitgefiebert und darum möchte ich Spy Parents Teenagern, jungen Erwachsen und vor allem junggebliebenen „Alten“ empfehlen, die Sinn für Humor haben.

Die Story macht einfach Spaß, ist nicht nur witzig, sondern hat auch lehrreiches zu bieten.

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, liest sich flüssig und einmal angefangen mag man das Buch kaum aus der Hand legen. Ich bin restlos begeistert.



Amazon Link: Taschenbuch, Kindle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.